Warning: Attempt to read property "ID" on string in /home/.sites/621/site3202940/web/wp-content/themes/twentyfifteen/content.php on line 25

MUME Festival der Platane

MUME Festival der Platane

MUME (Museo Mexicano/Mexikanisches Museum) ist ein nomadisches Anti-Museum des mexikanischen Künstlers Oscar Cueto, das neue Narrative im Kontext von Dekolonialismus und globaler Migration provozieren will und internationale Kurator_innen und Künstler_innen einlädt, gemeinsame Projekte in Österreich zu präsentieren. Für die 13. Ausgabe wird die österreichische Künstlerin Manuela Picallo Gil in Zusammenarbeit mit neun weiteren Künstler*innen das «Festival der Platane» im MUME präsentieren.

Das dreitägige Festival der Platane schlägt einen Paradigmenwechsel in Bezug auf die Denkmalkultur vor. Auf der Suche nach einem Bezugspunkt für Widerstand, Protest und Frieden will das Festival den aktuellen Diskurs über Denkmäler an der mächtigen Schattenplatane orientieren, deren Wurzeln seit mehr als 100 Jahren im Boden des ersten Wiener Gemeindebezirks am Dr.-Karl-Lueger-Platz verankert sind.

TAG 1 l 20. Mai
Dr.-Karl-Lueger-Platz & Die Druckstube, Wien
Workshop mit Schüler*innen des BORG15: Antidenkmal, ziviler Ungehorsam und Risografie Druck von Oscar Cueto, Giulio Paolini & Manuela Picallo Gil

TAG 2 l 24. Juni
Die Druckstube, Darwingasse 23, 1020 Wien
18 Uhr | Druckaktion von Giulio Paolini & Manuela Picallo Gil

TAG 3 l 25. Juni
Dr.-Karl-Lueger-Platz, 1010 Wien
16:30 Uhr | Aktion von Hubert Hasler
17:15 Uhr | Gespräch mit Dora Kuthy
18:00 Uhr | Vortrag von Lena Liselotte Schuster
18:45 Uhr | Musik von Gobi Drab, Laura Pudelek, Bernhard Schöberl & Reni Weichselbaum